„Es folgt mit Furore ein Monsignore“. Die Diplomatenjagd von Reinhard Mey

„Diplomatenjagd“ wurde 1969 auf dem zweiten Studioalbum des deutschen Liedermachers Reinhard Mey, „Ankomme Freitag, den 13.“, veröffentlicht.

Kuckuck, Kuckuck

Bin im Wald und höre eine Kuckucksuhr. Wer schmeißt sowas denn weg?! — pinokju (@pinokju) July 16, 2018

„den bäumen kunstgemäsz seitenäste abnehmen“. Über Kopfbäume und Schnaiteln

Bei einem Sonntagsspaziergang am Johannesbach in Würflach bin ich diesen geschnaitelten Weiden begegnet. Man sagt auch „Kopfbäume“ dazu. Die Jungäste verschiedener Baumarten wurden regelmäßig geschnitten, dadurch entsteht diese spezielle Form. Im Deutschen Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm wird Schnaiteln als „den bäumen kunstgemäsz seitenäste abnehmen“ definiert. Der Vorgang wird Schneiteln, Schnaiteln, Schnoaten, Schnatten oder…Read moreRead more

Waldprodukte am globalen Kosmetikmarkt: ein Potential?

There is significant potential for products derived from forests to capture an increased share of the global beauty and cosmetic market which is expected to grow rapidly, reaching US $675 billion by 2020. @ntfp_ep’s Nola Andaya #COFO24 pic.twitter.com/tdDDP7nhDy — FAO Forestry (@FAOForestry) July 17, 2018 Nola Andaya ist Mitarbeiterin des Non-timber forest products Exchange programme…Read moreRead more

Produkttest: Waldbier 2017 mit Traubenkirschblüten

2011 – im Internationalen Jahr des Waldes – braute Axel Kiesbye erstmals ein Waldbier für die Österreichischen Bundesforste. Damals wurden Maiwipferl von der Tanne verwendet. Seitdem wird jedes Jahr ein Bier mit Waldextra produziert, und zwar in der Trumer Privatbrauerei im Land Salzburg. Gastautorin Susanne Meyer testete für uns die Ausgabe des Jahres 2017 mit…Read moreRead more

Sofia von Schledorn: Wie Katharina den Wald verlor

Wir haben uns nicht nur mit Menschen unterhalten, die gern im Wald sind. Warum Katharina den Wald nicht leiden kann: https://t.co/QTOwDxxH4E — Grüner-Journalismus (@GruenJournalist) July 5, 2018 Wald bedeutet für viele Menschen Erholung, Durchatmen, Ruhe, Entspannung. Aber nicht für alle. Sofia von Schledorn hat für die Plattform „Grüner Journalismus“ mit einer jungen Frau gesprochen, die…Read moreRead more

2018: besonders schlechte Waldhonigernte

Biene Österreich, der Dachverband der österreichischen Bienenzuchtverbände, weist in einer Presseaussendung auf die besonders schlechte Waldhonigernte hin: Außergewöhnlich ist, dass in ganz Österreich keine nennenswerte Waldhonigernte verzeichnet werden kann. Damit fehlt etwa die Hälfte der gesamten Honigernte in Österreich, da Waldhonig etwa 50% der Gesamternte ausmacht. Weil auch die letzten Jahre, mit Ausnahme des vorigen…Read moreRead more