Stellenausschreibung

ausgewählte Stellenausschreibungen im Bereich Forstwirtschaft, Holzverarbeitung etc.

Job: Öffentlichkeitsarbeit beim Forstbetrieb der Stadt Wien

Die MA49, der Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien, sucht eine*n Mitarbeiter/in im Themenbereich Öffentlichkeits- und Medienarbeit. Die Stelle ist vollzeit, Bewerbungen sind bis 9. Juli 2021 möglich.

  • Sie sind für die Öffentlichkeitsarbeit im Forst- und Landwirtschaftsbetrieb mitverantwortlich
  • Sie entwerfen (Text und Layout) Broschüren und Infotafeln bzw. nehmen diese ab
  • Sie erstellen bzw. texten Presseaussendungen
  • Sie beobachten die Medien mit Blick auf den Forst- und Landwirtschaftsbetrieb
  • Sie sind für die redaktionelle Überarbeitung des Internetauftrittes und Intranets verantwortlich
  • Sie führen und aktualisieren das Verzeichnis aller aufgestellten Informationstafeln/Hinweisschilder
  • Sie sind für die Auswahl, Anschaffung und Lagerhaltung von u.a. PR-Artikel verantwortlich
  • Sie sind für die Inventarführung im gegenständlichen Geschäftsfeld verantwortlich

Mehr Informationen in der Jobbörse der Stadt Wien.


Holztechnologin in Amstetten gesucht

Bei doka in Amstetten, einem Teil der Umdasch-Gruppe, wird eine Holztechnologin (m/w/d) mit abgeschlossener Hochschulausbildung mit Schwerpunkt Holz oder HTL-Abschluss Fachrichtung Holz und Berufserfahrung in der Holzindustrie gesucht. Hier die Ausschreibung:

Als Holztechnologe (m/w/d) sind Sie Teil unserer Produktionseinheit “Trägerfertigung”, die sämtliche Vollholzkomponenten unseres Schalungsträgers herstellt. In Ihrer Rolle tragen Sie maßgeblich zur optimalen Nutzung unseres Rohmaterials bei und fungieren als Ansprechpartner zum Thema Holztechnologie für andere Unternehmensbereiche. Ihr Aufgabenfeld:

Scanner:

  • Laufende Überwachung der korrekten Funktionsweise der Festigkeitssortierung mittels Scanner
  • Einleiten von Maßnahmen zur Optimierung der Anlagen
  • Ansprechpartner für QA und F&E in allen Bereichen betreffend Festigkeitssortierung
  • Gegebenenfalls Anpassung von Parametern, Dokumentation der Veränderungen und Wirksamkeitskontrolle
  • Erkennen und Umsetzen von Maßnahmen zur Ausbeuteerhöhung und/oder besseren Fehlererkennung

Datenanalyse:

  • Konzipieren und Erstellen von Datenauswertungen
  • Laufendes Monitoring von Ausschuss, Nacharbeit, Ausbeute
  • Überprüfen der Produktionsdaten auf Plausibilität/Richtigkeit und ggf. Ursachenanalyse und Problembehebung
  • Simulation von veränderten Scanner-Einstellungen
  • Ansprechpartner für Qualitätssicherung, Entwicklungsabteilung und externe Prüfinstitute
  • Optimierung von Arbeitsabläufen
  • Mitarbeit in Projekten von Produktion, Qualitätssicherung, F&E etc.

Weitere Informationen auf der Website des Personalbeschaffers bzw. auf der doka-Karriereseite.


Nationalpark Thayatal sucht MitarbeiterIn im Waldmanagement

Der Nationalpark Thayatal sucht eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter im Bereich Waldmanagement, Besucherinfrastruktur, Naturraummanagement und Forschung. Der Dienstort ist Merkersdorf in der Gemeinde Hardegg.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:
  • Waldmanagement, Renaturierungsmaßnahmen
  • Betreuung von Forschungsprojekten
  • Wegesicherheit
  • Besucherinfrastruktur
  • Gebäudeverwaltung bzw. Haustechnik und Betreuung der Außenanlagen Nationalparkhaus
  • Planung und Kontrolle Wildtiermanagement
  • Planung, Umsetzung und Abrechnung von Förderprojekten
Sie haben:
  • Forstausbildung (FörsterIn, ForstwirtIn, ForstassistentIn) bzw. ähnliche Ausbildung im Bereich Waldmanagement
  • Ausbildung bzw. Kenntnisse im Bereich Biologie/Ökologie
  • Berufserfahrung
  • Gute Englisch-Kenntnisse, Tschechisch-Kenntnisse sind von Vorteil
  • Sehr gute MS Office Kenntnisse
  • Führerschein B
  • Abgeleisteter Wehr- oder Wehrersatzdienst bei männlichen Bewerbern
  • Hohes Engagement, Flexibilität, Eigenverantwortung, hohe Genauigkeit, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und Teamgeist
  • weitere Qualifikationen (z.B. Brandschutzbeauftragter, Sicherheitsvertrauensperson, …)
Wir bieten:
  • Unbefristete Anstellung ab 1. Oktober 2019 am Dienstort Merkersdorf/Hardegg im Ausmaß von 24 bis 30 Wochenstunden
  • Vielfältige Tätigkeiten in einem einzigartigen Naturschutzgebiet
  • Gutes Betriebsklima
  • Betriebliche Weiterbildungen
  • Bruttomonatslohn in der Höhe von € 1.350,– (bei einer 24-Stunden-Woche); je nach Qualifikation und Berufserfahrung ist eine Überzahlung möglich.
Schicken Sie Ihre Bewerbung (inkl. Lebenslauf, Foto und Motivationsschreiben) bitte bis spätestens 19. August 2019 an den Nationalpark Thayatal, z.H. Herrn Dir. Christian Übl, BSc, Merkersdorf 90, 2082 Hardegg oder an office@np-thayatal.at. Rückfragen: 02949/7005. Dienstantritt ab Oktober 2019.

HTL Mödling: Facharbeiter/in Sägewerk gesucht

In der Jobbörse des Bundes ist eine unbefristete Planstelle Facharbeiter (Sägewerk) für die HTL Mödling ausgeschrieben.

  • Einstufung: h2
  • Monatsentgelt/bezug mindestens: 1.732,30 EUR
  • Beschäftigungsausmaß: Vollzeit
  • Dienstort: Mödling
  • Beginn der Tätigkeit: ehestmöglich
  • Ende der Bewerbungsfrist: 09.09.2019
  • Referenzcode: BMBWF-19-1478
Aufgaben und Tätigkeiten
  • Inventar- und Materialverwaltung
  • Instandhaltung und Reinigung von Werkzeugen und sonstigen Geräten
  • Verwaltung und Ausgabe von Werkzeugen und Materialien
  • Wartung und Instandhaltung diverser Bearbeitungsmaschinen
Erfordernisse
  • die österreichische Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • die volle Handlungsfähigkeit, ausgenommen ihre Beschränkung wegen Minderjährigkeit
  • die persönliche und fachliche (handwerkliche Ausbildung) Eignung für die Erfüllung der Aufgaben, die mit dieser Verwendung verbunden sind
  • abgeschlossene Maschinenbaulehre
Kontakt

Bewerbungen sind unter Anführung der Geschäftszahl BMBWF-19-1478 an die Bildungsdirektion für NÖ, 3109 St. Pölten, Rennbahnstraße 29 zu richten.


Ausschreibung: Geschäftsführung des Österreichzentrums Bär, Wolf, Luchs

Im Standard habe ich eine interessante Stellenausschreibung entdeckt: die Geschäftsführung des Vereins “Österreichzentrum Bär, Wolf, Luchs”. Die Einrichtung dieses Zentrums wurde im Jänner von den AgrarreferentInnen der Bundesländer auf Schiene gebracht, berichtet die Bauernzeitung.

Hier der Ausschreibungstext:

Der Verein “Österreichzentrum Bär, Wolf, Luchs” schreibt gemäß seinen Statuten zur ehest­möglichen Be­setzung die Stelle des/der Geschäfts­führers/in aus. Der Verein, der durch die öster­reichischen Bundes­länder sowie das Ministerium für Nachhaltig­keit und Tourismus ge­gründet wurde, organisiert und koordiniert Management­maß­nahmen für die großen Beute­greifer (Bär, Wolf, Luchs, Goldschakal).

Der/die Geschäftsführer/in führt die ihm/ihr zugewiesenen administrativen und organisatorischen Geschäfte des Vereins.

Dies umfasst unter anderem:

  • Koordination der Arbeits­gruppen zur Schaf­fung von Em­pfehlungen für die strategische Aus­richtung des Manage­ments großer Beute­greifer
  • Koordination von Monitoring­aktivitäten betreffend die großen Beute­greifer sowie Unter­stützung bei der Bericht­erstattung
  • Koordination der Ent­wicklung und Aus­arbeitung von Vor­schlägen zu Herden­schutzmaßnahmen
  • Konzeption und Umsetzung themen­relevanter Pro­jekte auch im inter­nationalen Zusammen­hang
  • Kontakte zu verschiedenen Organi­sationen sowie zu den land­wirtschaft­lichen und natur­schutz­fachlichen Stake­holdern
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • internationale Zusammenarbeit

Was erwarten wir vorzugsweise von Ihnen?

  • abgeschlossene einschlägige Aus­bildung auf Matura- oder idealer­weise Hoch­schul­niveau
  • Grundkenntnisse im Bereich der Land­wirt­schaft, insbesondere der Weide­haltung im Berg­land und des Artenschutzes
  • Grundkenntnisse des Ver­haltens sowie zur Öko­logie der großen Beute­greifer
  • Erfahrungen in der Entwicklung, Abwicklung und Unter­stützung von Projekten (Projekt­management), idealer­weise auch im inter­nationalen Kontext
  • Erfahrung in Organisations­aufbau und Mit­arbeiter­führung
  • fundierte Englischkenntnisse
  • Erfahrung in der Öffentlichkeits­arbeit und im Umgang mit ver­schiedenen Interessens­gruppierungen
  • bei männlichen Be­werbern abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst

An persönlichen Fähigkeiten begrüßen wir:

  • gute Kontakt- und Ausdrucks­fähigkeit
  • lösungsorientiertes Denken
  • Teamfähigkeit
  • Führerschein B
  • Bereitschaft zur Reisetätigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • ein spannendes und vielfältiges Aufgaben­gebiet
  • hohe Eigen­verantwortung
  • flexible Arbeits­zeiten
  • eine Entlohnung (brutto) von monatlich Euro 3600,– für 40 Wochen­stunden. Entsprechende Über­zahlung ist bei Mehr­qualifi­kation möglich
  • einen unbefristeten Vertrag

Der Arbeitsplatz der Geschäftsführung ist am Sitz des Vereines an der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein, Raumberg 38, 8952 Irdning (Steiermark)

Ihre aussagekräftige Bewerbung und auch mögliche Fragen richten Sie bis 15. Mai 2019 an den Obmann des Vereines Mag. Klaus Pogadl, Fanny-von-Lehnert-Str. 1, Postfach 527, 5010 Salzburg.


Wien Museum sucht Holzrestaurator_in

Das WIEN MUSEUM ist ein urbanes Universalmuseum mit einem breiten Spektrum von Sammlungen und Ausstellungen. Mit seiner generalistischen Ausrichtung und seinem interdisziplinären Potential hat das Wien Museum eine einzigartige Position in der Wiener Museumslandschaft.

Für die Abteilung Restaurierung/Objektbetreuung wollen wir zum ehestmöglichen Zeitpunkt die Position HolzrestauratorIn neu besetzen.

Aufgabengebiet

  • Konservierung und Restaurierung von Objekten aus Holz. Das Spektrum reicht von Möbeln über Holzobjekte mit Fassung, historische Wandvertäfelungen und Zierrahmen mit polychromer Fassung und Vergoldung
  • Konservatorische und restauratorische Betreuung der Möbelsammlung, der historischen Interieurs, der Sammlung von Musikinstrumenten aus Holz, von Objekten mit Materialkombination Holz und des Zierrahmenbestandes
  • Konservatorische und restauratorische Betreuung der Objekte für interne Ausstellungen und für den Leihverkehr, Anfertigung von Zustandsprotokollen
  • Erstellen von Fachexpertisen und Entwickeln von Restaurierungskonzepten für interne Restaurierungen sowie zur Anbotseinholung für Restaurierungsausschreibungen
  • Fachliche Prüfung und Abnahme externer Restaurierungsleistungen
  • Bestandserfassung, Schadensbefundung und Dokumentation aller Maßnahmen in der museumseigenen Datenbank

Profil

  • Abgeschlossenes Fachhochschul- oder Universitätsstudium im Fachbereich Konservierung und Restaurierung von Objekten aus Holz und polychromen Fassungen
  • Kenntnis und praktische Erfahrung im Bereich historische Holzverbindungen und technische Konstruktionen
  • Theoretisches und praktisches Wissen über die unterschiedlichen historischen Techniken der Vergoldung und der Fassung von Zierrahmen
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der musealen Konservierung und Restaurierung idealerweise in einem Museum oder auch freiberuflich
  • Befähigungsnachweis zur Nutzung von Holzbearbeitungsmaschinen
  • Erfahrung in der Arbeit mit Datenbanken (Museum Plus)
  • EDV-Anwenderkenntnisse: Office (Word, Excel, Access)
  • Genauigkeit und hervorragende Arbeitsplatzorganisation
  • Einsatzbereitschaft, Kommunikations- und Teamfähigkeit

Zeit und Geld

Anstellungsverhältnis im Umfang von 37,5 Wochenstunden. Das kollektivvertragliche Mindestgehalt beträgt € 2909,64 brutto. Eine Überzahlung ist je nach Qualifikation und Berufserfahrung selbstverständlich möglich.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive relevanter Zeugnisse bis spätestens 15. April 2019 an die Personalstelle des WIEN MUSEUMS: Personalstelle – Frau Daniela Axmann, Karlsplatz 8, 1040 Wien, personal(at)wienmuseum.at. Bewerbung bis 15. April 2019.

Hinweis aus KUPF Kulturjobs, Link zur Ausschreibung auf der Seite des Wien Museums.


Job bei Stichprobeninventur im Nationalpark Donau-Auen

Baum in Eckartsau im Nationalpark Donau-AuenDie Bundesforste suchen befristete MitarbeiterInnen für die Wiederholungsaufnahme der Stichprobeninventur im Nationalpark Donau-Auen. Die Stelle ist geeignet für Absolventinnen und Absolventen sowie Studentinnen und Studenten des Bachelor- und Masterstudiums Forstwirtschaft oder vergleichbarer Studienrichtungen an europäischen Universitäten, die praktische Erfahrungen im Waldmonitoring im Nationalpark Donau-Auen sammeln wollen.

Wir erwarten:
  • Erfolgreichen Abschluss der Vorlesungen und Übungen aus Dendrologie oder vergleichbaren Lehrveranstaltungen
  • Beherrschen des Verfahrens mit der Winkelzählprobe und der sichere Umgang mit dem Spiegelrelaskop
  • Erfahrung/Kenntnisse in der Gehölzbestimmung im Winter
  • Motivation und hohe Einsatzbereitschaft
  • Naturschutzfachliches Interesse
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Privat-PKW von Vorteil
Wir bieten:
  • Einsatz in einer der schönsten Naturlandschaften Österreichs
  • Interessante und herausfordernde Geländetätigkeit in einem 2-Personen-Team
  • Eine Anstellungsdauer von Mitte Februar bis 30. April 2019
  • Bei Bedarf kostenlose Unterbringung im Einsatzgebiet
  • Als Aushilfskraft ein monatliches Entgelt von brutto € 1.785,27 zuzüglich erfolgsabhängigem Bonus
Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 15. Februar 2019 über das Bewerbungsportal karriere.bundesforste.at. Bei Fragen zur Position kontaktieren Sie bitte Birgit Rotter (Tel.: +43 664 6188936.) Allfällige Bewerbungsgespräche finden von 18.-22. Februar 2019 in Eckartsau statt.


Bundesforste suchen MitarbeiterInnen für Stichprobeninventur 2019

Die Österreichischen Bundesforste suchen Studierende der Forstwirtschaft, die zwischen Mai und Oktober 2019 praktische Erfahrung bei der Stichprobeninventur sammeln wollen.

Erwartung:

  • erfolgreicher Abschluss der Vorlesungen und Übungen aus “Dendrologie” oder vergleichbaren Lehrveranstaltungen
  • Beherrschen des Verfahrens mit der Winkelzählprobe und der sichere Umgang mit dem Spiegelrelaskop
  • Motivation und hohe Einsatzbereitschaft
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse
  • Geländetauglichkeit
  • Privat‐PKW von Vorteil

Angebot:

  • Einsatz in den schönsten Naturgebieten Österreichs
  • 8–26 Wochen Außendienst in einem der 12 Forstbetriebe
  • interessante und herausfordernde Geländetätigkeit in einem Zwei‐Personen‐Team
  • Einblicke in die Praxis der Forstinventur
  • Kennenlernen der ÖBf als Arbeitgeber
  • Temporäre Anstellung und bei Bedarf kostenlose Unterbringung

Bewerbungen bis spätestens 6. Jänner 2019 über das Bewerbungsportal karriere.bundesforste.at. Dort gibt es auch Informationen zur Bezahlung etc.


BFW sucht MitarbeiterIn für Direktionsassistenz und -sekretariat

Das Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) sucht für die Direktion eine/n Direktionssekretär/in und Assistent/in der Direktion.

Aufgaben
  • Allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben
  • Abwicklung des Termin- und Dienstreisemanagements der Direktion
  • Vor- und Nachbereitung von Besprechungen, Protokollführung
  • Vorbereitung von Tagungen und Veranstaltungen
  • Betreuung in- und ausländischer Gäste
  • Grafische Gestaltung von Präsentationsunterlagen
  • Vertragsevidenz und Datenbankmanagement
Erfordernisse
  • Freundlicher Umgang, Servicebewusstsein
  • Eigeninitiative und gutes Selbstmanagement
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Diskretion und Zuverlässigkeit
  • Flexibilität und Loyalität
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Programmen
  • Maturant/in

Bewerbungsfrist 2. März 2018, Details auf der Website des BFW.


Bundesforste suchen Revierleitung im Bereich Waldviertel-Voralpen

Die Bundesforste haben eine eigene Karriere-Seite und einen Karriere-Newsletter. Derzeit sind zwei Stellen im Forstbetrieb Waldviertel-Voralpen mit Sitz in Krems ausgeschrieben: die Revierleitung in den Forstrevieren Weißenkirchen und Münichreith.

Hauptaufgaben
  • Leitung des Forstreviers Weißenkirchen oder Münichreith
  • Führung und Förderung von MitarbeiterInnen
  • Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle aller Prozesse in den Kernbereichen Waldbau, Jagd und Naturschutz
  • Planung der Holzernte und aktive Zusammenarbeit mit dem Holzernteteam
  • Aktive Kommunikation mit KundInnen, MitarbeiterInnen, KollegInnen, AnrainerInnen und allen Anspruchsgruppen
  • Vernetzung mit SpezialistInnen anderer Geschäftsfelder und anderen Forstrevieren
  • Besitzsicherung und Mitwirkung im Geschäftsbereich Tourismus/Immobilien
  • Jagdwesen (z.B. Betreuung von JagdkundInnen, Mitarbeit in jagdlichen Gremien, Abschusserfüllung, Umsetzung von Konzepten zur Vermeidung von Wildschäden)
  • Waldbau – spezielle waldbauliche Herausforderung im Bereich des Klimawandels

(mehr …)